Tipps zur Produktpflege von Babyhängematten

Vor allem der ganz kleine Nachwuchs profitiert von einer Babyhängematte als Liegegelegenheit. Der physiologische Rundrücken von Babys, die noch nicht damit begonnen haben zu stehen oder zu gehen, wird in der sanften Wölbung der Hängematte hervorragend unterstützt und das Kind liegt sehr bequem. Zudem kann eine Babyhängematte auch viel einfacher transportiert werden, als zum Beispiel ein Babybett oder ein Schlafwagen. Daher erfreut sich die Hängematte auch immer größerer Beliebtheit.

Natürlich ist die Produktpflege von Babyhängematten auch ein ganz wichtiges Thema, da Hygiene und die gesundheitliche Sicherheit Ihres Nachwuchses natürlich oberste Priorität einnehmen sollte. Wie Sie die kleine Liegevorrichtung am besten reinigen und pflegen, das erfahren Sie hier mit einer übersichtlichen Anleitung und guten Tipps.

Babyhängematte reinigen und pflegen – So wird’s gemacht:

Der Pflegeaufwand für Babyhängematten ist eigentlich sehr gering und auch unkompliziert, trotzdem ist die gewissenhafte und regelmäßige Produktpflege unabdingbar, um Ihrem kleinen Nachwuchs eine saubere Umgebung zu gewährleisten.

Die gute Nachricht ist, dass der Hauptteil der Hängematte aus Stoff ist und in den meisten Fällen die Matte samt Zubehör aus Textilien, bequem in der Waschmaschine gewaschen werden kann. Wenn Sie die Babyhängematte in die Waschmaschine geben, dann empfiehlt es sich, die beiden Bänder zum Aufhängen zusammenzubinden, damit sich diese in der Waschtrommel nicht verheddern oder verknoten.

Um sicher zu gehen, dass auch alle Teile für die Waschmaschine geeignet sind, nehmen Sie am besten kurz die mitgelieferte Gebrauchsanweisung zur Hand, wo Sie diese Information einfach beziehen können sollten. Einige Modelle müssen nämlich unter Umständen auch per Hand gewaschen werden und benötigen somit ein wenig mehr Zeit bei der Pflege.

Gut zu wissen: Babyhängematten sind meist aus sehr feinen und naturbelassenen Stoffen gefertigt und man muss dementsprechend einen schonenden Waschgang wählen. Oft darf die Hängematte nicht geschleudert werden und auch die Wassertemperatur darf nicht zu heiß eingestellt werden. Die genauen Pflegeanleitungen können Sie direkt an einer Etikette an der Hängematte selbst ablesen oder in der Gebrauchsanweisung nachschlagen. In den meisten Fällen ist es übrigens auch nicht zu empfehlen, die Hängematte mit einem Trockner zu trocken.

Achten Sie darauf, ein gut verträgliches Waschmittel für Kleinkinder bei der Reinigung zu verwenden, damit es bei Ihrem Neugeborenen zu keinen Hautreizungen oder Ausschlägen kommt.

Je nachdem welche Vorrichtung Sie für die Aufhängung Ihrer Babyhängematte haben, sollten sie auch ein wenig Zeit für die Reinigung des Gestells verwenden. Ist die Babyhängematte auf einem einfachen Holzgestell befestigt, dann reicht es meist dieses mit einem leicht feuchten Tuch von Staub und oberflächlichem Schmutz zu befreien. Bei anderen Hängevorrichtungen sollten Sie das Gleiche tun und zusätzlich kontrollieren, ob sämtliche Schraubverbindungen nach wie vor sicher angezogen sind. Begutachten Sie auch in regelmäßigen Abständen die Sicherheitsgurtvorrichtung der Babyhängematte und gehen Sie sicher, dass alles so funktioniert, wie es sollte.

Kleiner Tipp: Achten Sie darauf, dass die Hängematte mit Kind darin, den Boden nicht streift. Über längere Zeit hinweg kann dies zu Abrieb am Material führen und dieses auch beschädigen. Das kann sehr ungemütlich für den Nachwuchs sein und im schlimmsten Fall nach einiger Zeit sogar gefährlich werden. Die Babyhängematte sollte immer frei in der Luft hängen.

Diese einfachen Tipps sollten gewährleisten, dass Ihre Babyhängematte eine lange Lebensdauer aufweisen wird und Ihr Kind den Aufenthalt darin in vollen Zügen genießen kann. Die Produktpflege von Babyhängematten sollte keine große Herausforderung sein und kann mit ein paar wenigen Handgriffen erledigt werden.